ÜBER MICH

Meine Liebe zur Musik fing schon als Kind zuhause an. Meine Eltern haben fast jeden Sonntag Platten gespielt. Meine Lieblingsstücke waren "My baby just cares for me"- gesungen und gespielt von Nina Simone, und das erste Klavierkonzert von Tschaikowski. Die Walzer von Strauss fand ich auch nicht schlecht. Eines Tages habe ich in einer Fernsehe-Kindersendung einen jungen Mann bewundert, der die 2. ungarische Rhapsodie von Franz Liszt gespielt hat. Das wollte ich auch!

 

Im Laufe meines "Pianistenlebens" kann ich auf einige Lehrer und Vorbilde zurückblicken - von meiner ersten und geliebten Klavierlehrerin María Dolores García oder Santiago Casanova in der Musikschule in meiner Heimatstadt Cartagena, der französische Konzertpianist und Pädagoge Emmanuel Ferrer-Lalöe in Bordeaux, bis hin zum russischen Pianisten und Professor Vassily Lobanov im Mozarteum in Salzburg oder Christopher Oakden in der Musikhochschule in Hannover. Alle sind für mich sehr wichtig gewesen.  

Ohne Zweifel hat der unglaubliche Konzertpianist und Schüler von Frank Marshall - Schüler von Enrique Granados - Albert Attenelle meinen musikalischen und pianistischen Verstand und Technik am substanziellsten geprägt, beeindruckt und beflügelt. Ich hatte das große Glück, mit ihm die wichtigsten und intensivsten Jahren meiner Ausbildung in L'Escola de Música de Barcelona und in der Musikhochschule Conservatorio del Liceo in Barcelona abschließen zu dürfen.

 

Meine Zeit in der katalanischen Hauptstadt war die beste Investition meines Lebens. Durch Professor Attenelle habe ich einen sehr direkten Zugang zu der Interpretation der Musik von zeitgenössischen spanischen Komponisten erhalten, insbesondere zur Musik von Federico Mompou. Seine "Música Callada", "Variaciones sobre un tema de Chopin", "Cantos Mágicos", "Juegos de niños", "Suburbis", "Paisajes"  u.a. sind auf einer sehr natürlichen Art Teil meines Repertoires geworden.

 

Während meiner Ausbildungszeit bin ich in zahlreichen Orten in Spanien und vor allem in Barcelona aufgetreten:  Galería Pares Barcelona, Galería Maeght Barcelona, Casa Elizalde, Liceo, Ateneu Barcelonés, Círculo de Bellas Artes Sabadell, Auditorio de Caja Madrid, Palau de la Música Catalana, Auditorio de Vic... Ausserdem habe ich erfolgreich an Klavierwettbewerbe teilgenommen, wie zum Beispiel das "Concurso Ruperto Chapí" oder das "Festival Internacional de Música del Mediterráneo", wo ich jeweils den ersten Preis gewann. Daraus folgte eine Reihe von Konzerten in verschiedenen Städten Italiens. Im Programm waren die 24 Preluden von Frèderik Chopin und Werke von Prokofiev - 3. Sonate - und Rachmaninov.

Seit einigen Jahren lebe ich in der schönen Stadt Braunschweig. Hier kombiniere ich meine pädagogische Tätigkeit als Klavierlehrer mit interessanten Auftritten und meine leidenschaftliche Arbeit  als Pianist für die Firma Grotrian-Steinweg, für die ich offiziell als Künstler agiere.

 

Kunstmuseum Wolfsburg, Pelizaeus Museum Hildesheim, UdK Berlin, Schlossmuseum Braunschweig, Städtisches Museum Braunschweig, Fagus Gallerie Alfeld, BS Energy, Max Raabe Stiftung Braunschweig, TU Braunschweig, Grotrian-Steinweg, Schimmel Auswahlzentrum, Novanox german engineering, Tischlerei Budries Salzgitter, CDU Braunschweig, Millenium Halle Braunschweig, MMI Hotel Braunschweig sind nur einige der Orten, wo ich inn- und außerhalb der Region auftreten durfte. 

Außerdem liebe ich es, meine eigene Konzerte in Braunschweig zu organisieren und mit anderen Künstlern an interdisziplinären Projekten teil zu nehmen. Zusammen mit dem visuellen  Künstler Sören Berg sind erstklassige Performances zu "Bilder einer Ausstellung", zu "Musica Ricercata" von George Ligetti oder zu "Ondine" von Ravel im Städtischen Museum entstanden.  Mit der Flamenco-Tänzerin Iris Brikey ist ein sehr bunter spanischer Klavierabend geboren. Auch die Projekte mit dem Jazzpianisten Thomas Bode haben sich als erfolgreich erwiesen.

 

Aktuell biete ich unter anderen einen Klavierabend für Liebhaber der Minimal-Music an: "The Piano Art of Philip Glas".

THE PIANO ART OF PHILIP GLASS.png
Pianist/in